Bogenkönigin 2018/19

Emilie Naumann

Elisabeth Wolf wurde " Kreisjugendkönigin " 2017 ( Kugelschießen )

Fackelschießen 2017 der Bogenabteilung

Christiane Rojahn-Wolf neue Bogenkönigin 2017/18

Bogensport: Ein Sport für die Familie und das ganze Leben!

Bogenschießen ist Kraft, Präzision, Konzentration, Disziplin und Spaß in Verbindung mit einem koordinierten Bewegungsablauf, die durch gekonnte Handhabung den Pfeil sicher ins Ziel leiten. Jung und Alt, Mann und Frau, Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen können daher ein Leben lang den Bogensport betreiben. Abhängig von der körperlichen und geistigen Reife kann man mit dem Bogensport beginnen und bis in das hohe Alter ausüben. Auch gibt es beim Bogensport verschiedene Stilrichtungen. Das olympische Bogenschießen wird mit dem modernen Recurvebogen, der mit Visier, Stabilisator und anderen technischen Hilfsmitteln ausgestattet werden kann, auf dem Bogensportplatz auf Entfernungen zwischen 18m und 70m ausgetragen. Moderne Compoundbogen wenden das Hebelgesetz an. Die sich nach außen wegdrehende Rolle ist wie ein starrer Hebel, der auf die Drehachse wirkt. Durch die exzentrische Aufhängung der Rollen verändert sich der Hebelarm, und man kann so immer im effektivsten Bereich arbeiten. Diese Mechanismen sind beim Compoundbogen in einer praktischen Anwendung umgesetzt. Dadurch ergibt sich im Gegensatz zu anderen Bögen ein nicht-linearer Kraftverlauf beim Auszug Der traditionelle Bogenschütze bevorzugt einen einfachen Bogen ohne technische Hilfsmittel, wobei durchaus eine beachtliche Entfernung und Genauigkeit erzielt werden kann. In den Wintermonaten wird in der Halle trainiert. Somit ist der Bogensport eine Sportart die ganzjährig ausgeübt werden kann.


Vereinsdarstellung

Mitglieder aktuell
43 per 29.05.2017 in allen Klassen, männl. / weibl.

Erfolge

Regelmäßige Teilnahmen und Platzierungen an Deutschen Meisterschaften